Kategorien
Scotch Whisky

Benriach veröffentlicht getorften Smoke Season

Rauchige Whiskys werden traditionell nicht mit der Speyside in Verbindung gebracht, aber ein Blick zurück in die Archive der Brennereien zeigt, dass stark getorfte Single Malts im 19. Jahrhundert der bevorzugte Geschmack der Region waren. Nun brachte Benriach den Smoke Season heraus.

John Duff errichtete die Brennerei im Jahr 1898. Gelegen ist Benriach auf dem Gelände des alten Riach-Bauernhofes in der nördlichen Speyside Dank langjähriger Tradition können drei Whiskystile hergestellt werden – klassisch ungetorft, mit Highland-Torf geräuchert und dreifach destilliert.

Diese Tradition wird heute unter der Leitung der Master Blenderin Rachel Barrie fortgesetzt. Das Kernsortiment umfasst Benriach The Original Ten, The Smoky Ten, The Twelve und The Smoky Twelve, The Twenty-One, The Twenty Five und The Thirty.

Nun hat die kreative Brennerei in der Speyside mit dem Benriach Smoke Season eine neue Abfüllung herausgebracht, die ihr kürzlich überarbeitetes Portfolio ergänzt. Der Smoke Season feiert jene Zeit des Jahres, in der getorfte Maische durch die Brennblasen fließt.

Dies ist eine Tradition, die von der Brennerei vor über 50 Jahren wiederbelebt wurde. Der Whisky wird in kleinen Chargen herausgebracht, die eine der altehrwürdigen, saisonalen Produktionstechniken von Benriach wieder aufgreift.

Die Sonderedition mit sowohl intensiv rauchigen als auch ausgesprochen süßen Noten, wurde in zwei Fassarten – Ex-American Virgin Oak und -Bourbon – gereift. Diese Holzarten wurden bewusst ausgewählt, um die gerösteten, süßen Noten in Benriachs rauchigem New Make zu verstärken.

Mit einer neuen Rezeptur, harmonisch abgestimmt von Master Blenderin Dr. Rachel Barrie, ist diese Abfüllung von Benriach der am intensivsten gerauchte Whisky, den die Brennerei jemals herausgebracht hat.

Anders als der Großteil des Torfs, der von den Brennereien an der Westküste und auf Islay in Meeresnähe gewonnen wird, kommt der Highland-Torf vom Festland und stammt von alten Bäumen und Heidekraut.

Der charakteristische Torf erzeugt einen ausgeprägt aromatischen Rauch, mit dem die Gerste bei Benriach geröstet wird. Dadurch ergibt sich ein intensives Aroma von süßem Rauch, der mit dem für Benriach typischen Charakter von Obstgartenfrüchten einhergeht.

Dr. Rachel Barrie, Master Blenderin der Benriach Distillery: „Die Smoke Season ist für die Destillerie eine besondere Zeit im Jahr. Diese neue Abfüllung gibt sowohl dem Whisky-Einsteiger als auch dem Kenner die Möglichkeit, den reichen, süßen und rauchigen Charakter des Benriach Single Malts zu entdecken. […]

Mit unseren intensiv getorften Spirituosen, welche jedes Jahr in kleinen Chargen destilliert werden, ergründen wir bei Benriach fortwährend, wie die Frucht- und Raucharomen ineinandergreifen und in einer Reihe von verschiedenartigen Eichenfässern reifen, die entweder die Wahrnehmung von Torf verstärken oder umgestalten.

Smoke Season ist das Ergebnis von 100% intensiv getorftem Malz, chargenweise destilliert und in 1st Fill Bourbon-Fässern gereift, kombiniert mit einem hohen Anteil an ausgebrannten und getoasteten American Virgin Oak-Fässern.

Der Whisky, ausschließlich aus intensiv getorftem Malz in der Smoke Season hergestellt, erinnert an vom Grill geräucherte Früchte in einem Kiefernwald. Durch die Reifung in American Virgin Oak und Bourbonfässern entwickelt der Single Malt Aromen von süßem Karamellrauch und gerösteten Äpfeln mit Zimt, sowie einen Hauch von gebrannten Orangenschalen und Hickorynussbaum.“

Die Sonderedition Benriach Smoke Season knüpft an die kürzlich erfolgte Einführung des neuen Portfolios der Brennerei an, kommt in Fassstärke mit 52,8% Alkoholvolumen und ist ab sofort in Deutschland erhältlich. www.benriach.com

Bild/Bezugsquelle: Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG (www.schlumberger.de)