Kategorien
Irish Whiskey

Two Stacks mit erstem Peated Single Malt

Two Stacks führt die Irish Whiskey Tradition mit ihrem ersten peated Single Malt fort

Die Geschichte von Two Stacks geht weiter: Smoke & Mirrors ist ein Irish Whiskey mit einem hohen Anteil an getorftem Single Malt und das Resultat einer Kollaboration von irischen Produzenten, die ihre Expertise als Brauer und Destillateure für das Premiumprodukt mit eingebracht haben.

Mit dem Anspruch, der irischen Whiskeykultur des 19. Jahrhunderts gerecht zu werden, besteht Smoke & Mirrors aus 30 % Peated Malt. So ist Torf der zentrale Punkt eines Whiskeys voller Geschmack, weich und dem Gaumen schmeichelnd.

Um dies zu erreichen erhält Smoke & Mirrors seine samtige Textur durch 10% Anteil an Double Malt, 30% Peated Malt und 60% Stout Malt. Der Whiskey wurde in der Great Nothern Distillery gebrannt und gereift, bevor er in der Killowen Distillery im County Down von Hand abgefüllt wurde.

Was Two Stacks als Stout Malt bezeichnet, ist Whiskey (zweifach- oder dreifach destilliert), der in Ex-Imperial Stout Bierfässern von irischen Craft-Brauern reift. Dieser Whiskey macht den größten Anteil am Smoke & Mirrors Single Malt aus.

Die Idee, diese beide kreativen Welten zu vereinen, war für Two Stacks wichtig. Denn den Einfluss des Stouts nimmt man sofort am Gaumen wahr. Er unterstützt die Seidigkeit des Malzes und hinterlässt eine trockene Kakaonote im Finish.

Die perfekte Balance zwischen der Süße der Torfnoten und den trockenen Schokoladennoten wird vom deutlichen Vanillearoma und den öligen Noten des zweifach destillierten, im Ex-Bourbonfass gereiften Single Malts abgerundet.

Das moderne Design in Wasserfarben wird auch beim Smoke & Mirrors fortgeführt. Zudem findet man die Informationen über die Zusammensetzung auf dem Rückenetikett. Das Aroma sowie das Label, welches transparent informiert, waren Inspiration für den Namen Smoke & Mirrors.

Donal McLynn, Mitbegründer von Two Stacks: „Die Geschichte der Verwendung von Torf in Irland liegt im Nebel. Es gibt starke Belege, dass Torf im frühen 19. Jahrhundert zum Mälzen von Gerste verwendet wurde, insbesondere im Norden des Landes, wo die Liebe zu Single Malt am stärksten war.

Auch der Süden genoss die Vorteile von Torf, aber sobald die Mash Bills erwähnt werden, wird es noch nebliger. […]. Der Ausbau der Verkehrsnetze und der Import billiger Kohle führten zu einem Rückgang des Torfverbrauchs, bevor er in der Destillationsindustrie so gut wie verschwand.

Jetzt erleben wir ein kleines Revival mit einer Reihe unabhängiger Marken, die kürzlich Peated Expressions herausgebracht haben […]: Die komplexen süßen Untertöne haben die Fähigkeit, Aromen miteinander zu verbinden und Ihrem Glas harmonisch Leben einzuhauchen.“

www.twostackswhiskey.com

Bild/Bezugsquelle: Irish Whiskeys (www.irish-whiskeys.de)